Bonjour!

Liebe Mitglieder und Freunde der DFG,

 

der Vorstand der Deutsch-Französischen Gesellschaft Trier e.V.  hofft, dass Sie alle die letzten Monate wohlbehalten überstanden haben. Wir bedauern sehr, dass wir unsere Vorhaben des 1. Halbjahres weitgehend annullieren mussten. 

Wir möchten versuchen, einige Aktivitäten für das 2. Halbjahr anzubieten, weisen aber darauf hin, dass die angebotenen Veranstaltungen unter Vorbehalt stehen, da wir nicht wissen, wie sich die  weitere Entwicklung gestalten wird. 

 

 

 

  

 

 

 

Die in Trier ansässige Firma Korkindustrie Trier ist spezialisiert auf Naturweinkorken und Sektkorken im hochwertigen Bereich und liefert ihre Produkte auch nach Frankreich.     

Wir bieten an, diesen Betrieb in Rahmen einer geführten Besichtigung zu besuchen.

            Tag:    3. September (Donnerstag)

            Ort:     Korkindustrie Trier, Filscher Wäldchen 1

            Zeit:    14 Uhr 00  

Diejenigen Mitglieder, die sich bereits für den 7. April angemeldet hatten, werden gebeten, sich erneut bis spätestens 23. August anzumelden (Telefon oder Mail bei Frau Braun, max. 20 -25 Personen). 

 

Die für den 30. Mai vorgesehene Tagesfahrt zum Château de Pange und nach Metz würden wir natürlich gerne nachholen. Die Verwaltung des Château de Pange teilte uns mit, dass Gärten, Park und Schloss bis Ende Juli geschlossen bleiben werden und über das weitere Vorgehen ab Anfang August entschieden wird. Wir baten, den 5. oder 12. September für die DFG als Besichtigungstermin zu reservieren. Beide Termine sind noch frei, wobei wir eher für den 5. September plädieren würden. 

Um das Interesse abschätzen zu können, bitte wir bereits jetzt um Anmeldung bei Frau Braun mit bevorzugtem Termin (Mail, Telefon).

Abfahrt:   7 Uhr 30, Bussteig gegenüber Hauptpost

                  7 Uhr 45, Busparkplatz Messepark

Kosten:    60.- € (Besichtigung, Mittagessen, Bus) 

Sobald wir von der Verwaltung des Château de Pange Nachricht bekommen, werden wir über weitere Details informieren.

 

 

 

Vor 150 Jahren begann der Deutsch-Französische Krieg 1870/71, der zur Gründung eines deutschen Nationalstaates führte. In einer „Literarisch-historischen Soirée zum Deutsch-Französischen Krieg und dem deutsch-französischen Verhältnis“ wird der Schriftsteller und Historiker P.C. Burens an diese Zeit erinnern. 

Tag:            19. November

Ort:             Saal „Beletage“, VHS, Domfreihof

Zeit:            18h30 

Die z. Zt. gültigen Bestimmungen lassen im Saal Beletage nur 25 Personen zu. Wir bitten daher um Anmeldung zu dieser Veranstaltung (per Telefon, Mail, bei Frau Braun). Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.    

 

 

Unser Martinsessen soll, wie in den vergangenen Jahren auch, im „Deutschen Hof“ stattfinden. Eine feste Zusage war, angesichts der Situation, bisher nicht möglich.

Dies gilt auch für unsere Mitgliederversammlung. Eine Veranstaltung mit bis zu 75 Personen wäre zwar laut Corona Bekämpfungsverordnung Nr. 10 möglich, setzt aber einen entsprechend großen Saal voraus und ist dennoch nicht risikolos.

Wir werden uns bemühen, beide Veranstaltungen zu realisieren.

 

 

Bitte vormerken: Neujahrsempfang am 29. Januar 2021, Kurfürstliches Palais

 

 

In eigener Sache:

Wir bitten alle Mitglieder, die nicht am Einzugsverfahren teilnehmen, sicherzustellen, dass der Mitgliedsbeitrag per Dauerauftrag bzw. Einzelüberweisung bis zum 31. März des jeweiligen Jahres erledigt wird.

Mitglieder, die am Einzugsverfahren teilnehmen und die Bankverbindung ändern, werden gebeten, die neue Konto-Nummer umgehend mitzuteilen, damit kostenpflichtige Rücklastschriften vermieden werden. 

Bei kostenpflichtigen Programmen bitte zuerst anmelden (Mail, Telefon), Bestätigung abwarten, dann erst Betrag überweisen.

Dies alles würde für unseren Schatzmeister eine erhebliche Arbeitserleichterung bedeuten.

Herzlichen Dank! 

Wir hoffen, dass wir viele von Ihnen bei den vorgesehenen Aktivitäten begrüßen dürfen und wünschen Ihnen alles Gute! 

 

Prenez soin de vous!

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Joachim Schütze                                                                            Karin Braun

(Präsident)     (Generalsekretärin)